WANDERERLEBNISSE DER SPITZENKLASSE

Home  //  Paten Felsenwanderweg  //  Paten stellen sich vor

Paten stellen sich vor

paten felsenwanderweg 05"Gippelstürmer" sorgen für Highlight am Felsenwanderweg

Am Zigeunerfelsen Brunnen errichtet

Der Stammtisch "Gippelstürmer" hat in den letzten Wochen in vielen Arbeitsstunden für ein neues Highlight am Felsenwanderweg gesorgt. Am Zigeunerfelsen errichteten sie einen Brunnen und tauften ihn "Zigeunerbrunnen". Den Namen des Brunnens meißelten die "Gippelstürmer" mit der Jahreszahl "2010" in den Fels.

Im Bild: Die "Gippelstürmer" mit der Vorsitzenden bei den "Feierlichkeiten" vor dem Zigeunerbrunnen: v.l. Thomas Sudler, Dieter Kölsch, Matthias Fella, Uwe Ludy, Tanja-Backé-Wagner, Winfried Majer und Peter Schmidt, der bei den Arbeiten für Essen und Trinken sorgte.

Der Hinweis auf die Quelle hinter dem Zigeunerfelsen kam schon vor längerer Zeit von Albert Frank. Die "Gippelstürmer" waren von der Idee, einen Brunnen zu bauen, begeistert und machten sich ans Werk. An mehreren Samstagen wurde die Quelle gefasst, so dass sie über den Zigeunerfelsen in einen großen in den Fels gemeißelten Trog rinnt. Durch eine aus Sandsteinen errichtete kleine Mauer ist der Platz vor dem Zigeunerfelsen/-brunnen zu einem Blickfang für Wanderer geworden.

Zur feierlichen Übergabe luden die "Gippelstürmer" zu einem kleinen Umtrunk ein. "Es ist ganz toll, dass sich eine Gruppe in dieser Form einbringt und unseren Felsenwanderweg wieder ein Stück attraktiver gemacht hat", lobte die 1. Vorsitzende des Verkehrsvereines Tanja Backé-Wagner das Engagement der Gruppe.

Bereits 2009 hatten die "Gippelstürmer" zwei massiv gebaute Sitzgruppen an markanten Punkten aufgestellt. Zudem sind sie die Paten eines Streckenabschnittes des Felsenwanderweges. Für das nächste Jahr planen sie den Bau einer Schutzhütte (dw).